Monat: April 2011

3. Umweltschutzaktion am Alberssee

Lippstadts Perle auf Hochglanz gebracht: Umweltschutzaktion galt dem Albersse!

Um ihren selbst gewählten Namen: „Fünf für Lippstadt“ gerecht zu werden, setzen sich die Jugendgruppen der fünf Lippstädter Hilfsorganisationen einmal im Jahr gemeinsam für ein Umweltschutz Projekt ein, dass den Lippstädter Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegt.

Unter Federführung von Ralf und Jennifer Schnerrer (DLRG Lippstadt) rückten am vergangenen Samstag rund 60 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr, THW-, Malteser-, DRK- und DLRG Jugend – verstärkt durch 20 Betreuer – mit Handschuhe, Gummistiefeln und Müllbeuteln bewaffnet aus, um 8.500 Quadratmeter Sandstrand, sowie knapp 12.500 Quadratmeter Liegewiese für die Sommersaison fit zu machen.

Mit mehreren Booten des THW und der Feuerwehr unter Leitung von Kersten Reinke, Lars Piehl (Feuerwehr) und Werner Nolte (THW) wurden zudem die unzugänglichen Uferbereiche von den hochmotivierten Umweltschützern angepaddelt und auch hier der Müll gesammelt. Das 23.500 Quadratmeter Seefläche in Paddelschläge umgerechnet ne ganze Menge ist, davon konnten sich die Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren selbst überzeugen. Auch der am nächsten Tag zu erwartende Muskelkater schreckte da nicht ab. Im Gegenteil, kaum hatte ein Boot angelegt, schon stand die nächste mit Schwimmwesten ausgestattete Besatzung zur Übernahme bereit.

„Habt Ihr auch alle was zu trinken dabei und wie sieht es mit dem Sonnenschutz aus?“ – diese Frage bewegte Ricarda Rickert-Krings (DRK) und Simone Goerigk (MHD), die ein aufmerksames Auge auf die gesundheitliche Verfassung ihrer Schützlinge hatten. Bei rund 20 Grad und einer starken Sonneneinstrahlung sicherte das DRK zur Beruhigung der Eltern die Aktion mit einem Rettungswagen und entsprechenden Personal ab.

Während die Liegewiese und auch der Sandstrand am Alberssee weitgehend sauber waren, mussten im Uferbereich und im nur mit den Booten erreichbaren Seebereich zahlreiche Müllsäcke gefüllt werden. Ähnlich sah das Ergebnis im Bereich der Seeuferstraße aus. Hier traten gleich mehrere bunt gemischte Teams in Aktion und es mussten neben zahlreichen gefüllten Müllsäcken sogar ein Badzimmerschrank und weitere Einrichtungsgegenstände geborgen werden.

Lippstadts Feuerwehrchef Hubert Diedrich ließ es sich nicht nehmen und überzeugte sich vor Ort von dem Gemeinschaftssinn der jugendlichen Akteure. Diederich nutzte die Gelegenheit und dankte den Jugendlichen und natürlich dem Orga-Team für ihren Einsatz. Die freuten sich nach den Anstrengungen auf eine Bratwurst und ein kühles Getränk und hatten bei Bootsfahrten und gemeinsamen Spielen noch richtig Spaß an der Aktion.

„Wir suchen für die Unterstützung derartiger Aktionen noch Sponsoren, die diese nicht alltägliche Jugendarbeit unterstützen möchten“, bittet die Sprecherin von Fünf für Lippstadt, Ricarda Rickert-Krings (DRK) die Lippstädter um ihre Unterstützung. Weiter Informationen dazu gibt es dazu auf der Internetseite www.fuenf-fuer-Lippstadt.de.

 

Quellen:

Pressebericht: Dieter Dreier
Fotos: Dieter Dreier (Gruppenfoto Markus Magner)

 

Fotogalerie:

[Fotogalerie folgt!]